DeutschEnglish

Donnerstag, 22. Juni 2017, 10:23 Uhr

Von: Johanna Bollert



Am Montagmorgen fuhren wir fünf vor acht los Richtung Ostsee. Erst nach neun Stunden Fahrt kamen wir in Zingst an, doch die Zeit im Zug wurde mit Spielen und Musik überbrückt, sodass unsere Klassenfahrt anfing, ehe wir überhaupt in der Jugendherberge ankamen. Nachdem die Zimmer eingerichtet und die Koffer ausgepackt waren, ging es natürlich gleich am ersten Tag an den Strand. Drei von uns waren sogar mutig genug, bereits an diesem kalten Tag ein Bad in den Wellen zu nehmen. Die nächsten drei Tage wurde fleißig Fahrrad gefahren, natürlich nicht ohne gelegentliche Abkühlungen in der Ostsee. Dienstag radelten wir nach Prerow, Mittwoch sogar bis nach Wieck, was mit unseren ausgeliehenen Rädern nicht das Einfachste war. Spätestens nach dem dritten Tag gab es kaum jemanden, dem das Gesäß nicht weh tat! Aber Spaß hatten wir auch immer dabei. Manchmal muß es eben weh tun! ;) Beide Tage wanderten wir auch ein gutes Stück. Mal im Wald, mal am Strand entlang. In Prerow begegnete uns bei der Wanderung auch ein Leuchtturm. Am meisten genossen aber alle die Stunden am Strand und im Wasser. Donnerstag machte sich einiger Unmut breit, denn der geplanten 40km-Radtour sah nicht jeder mit Freude entgegen. Doch Frau Keil und Frau Becker überraschten alle mit einem entspannten Tag am Strand. Nur 1,5km von Zingst entfernt schlugen wir unser Strandlager auf und genossen den Tag in der Sonne. Die Essensversorgung war unseren Plänen angepasst worden: Frühstück und Abendessen gab es jeden Tag in der Jugendherberge, Mittagessen wurde von uns selbst im Supermarkt eingekauft. Und wenn wir Hunger hatten, wurde Picknick gemacht. Alle waren sehr zufrieden. Und Donnerstag bekamen wir sogar Kekse!!!:) Die Abende durften wir individuell verbringen. Manche gingen noch einmal einkaufen oder machten einen entspannten Strandspaziergang. Außerdem kristallisierte sich eine Spielabendrunde heraus: Montag wurde Tischtennis gespielt, Dienstag Activity, Mittwoch Werwolf und Donnerstag Activity und Werwolf. Wir hatten wirklich großen Spaß! Ab 22Uhr waren dann alle auf ihren Zimmern. Freitag wurden die Koffer wieder gepackt und die Zimmer aufgeräumt und gekehrt. Eine Weile genossen wir noch ein wenig Ruhe, dann ging die Heimreise mit Bus und Bahn los. 19:39Uhr waren wir wieder im heimischen Hauptbahnhof und verabschiedeten uns in unsere Familien. Ich denke, ich spreche für alle, wenn ich sage, dass unsere Abschlussfahrt wirklich schön war. Und als Andenken bringt ein jeder von uns Muscheln oder Sonnenbrand mit nach Hause. 









<- Zurück zu: Aktuelle Nachrichten

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum