DeutschEnglish

Donnerstag, 04. April 2019, 16:39 Uhr

Von: G. Schmidt



Schiller interessierte sich sehr für antike Themen. Er erlernte schon als sehr junger Schüler Latein. Mit 9 Jahren verfasste er seine ersten Gedichte – auf Latein!  Auch an unserer Schule lernen viele Schüler ab der 6. Klasse Latein. Zum Dichten in lateinischer Sprache reicht es sicher noch nicht, aber viele lernen so gut, dass sie im Januar am Lateinwettbewerb Certamen Thuringiae teilgenommen konnten. Und dabei zeigten einige so hervorragende Leistungen beim Übersetzen und beim Interpretieren antiker Texte  und bei anderen Aufgaben, dass sie  zur Preisverleihung am 28. März ins Augustinerkloster Erfurt eingeladen wurden. Unsere Schule hat bei diesem Wettbewerb sehr gut abgeschnitten. In der Klassenstufe 6 nahmen thüringenweit 142 Schüler teil. Josefine Hersel belegte den 4. Platz und Oscar Plaul den 2. Platz. Jakob Hersel nahm den 7. Platz unter den 147 Teilnehmern der 8. Klasse ein. 74 Schüler haben sich an die äußerst anspruchsvollen Aufgaben in der Oberstufe herangewagt. Die Preisträger vom Schillergymnasium sind Emma Freise (15. Platz) und Friederike Freyer (9. Platz). Voller Stolz möchten wir unseren Preisträgern, die sich unter 493 Schülern aus 49 Schulen so gut geschlagen haben, herzlich gratulieren: Gratulamur vobis, discipuli discipulaeque!!!









<- Zurück zu: Aktuelle Nachrichten

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum