DeutschEnglish

Samstag, 16. März 2019, 16:13 Uhr

Von: Maria Grewer und Annelie Tanz



Am Montag den 11.03.19 besuchten wir, die Schüler des Sozialkunde-Leistungskurses der 12. Klasse, mit Frau Becker das Mon Ami, um am sogenannten „Barcamp“ teilzunehmen. Die Veranstaltung, welche um 10 begann und bis 15 Uhr dauerte, wurde von der „Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Thüringen e.V.“ organisiert, und unter dem Motto „Vorsicht Demokratie!“ abgehalten.

Über mehrere Stunden hin sollten den teilnehmenden Jugendlichen die Möglichkeit gegeben werden sich frei über das Thema „Zwischen Europa und Ostdeutschland, Identität der jungen Generation in Thüringen“ austauschen. Die Veranstaltung begann mit einer Podiumsdiskussion über das Thema Identität, und darüber was das Wort eigentlich bedeutet und wie sie entsteht.

Nach der Diskussion konnten wir, die Teilnehmer der Veranstaltung, Themenvorschläge für spätere Diskussionsrunden in Kleingruppen vorbringen, über die dann abgestimmt wurde. Das Konzept des „Barcamps“ kommt nämlich aus den USA, und soll eine Diskussions-Veranstaltung beschreiben, bei der keine Themen von den Veranstaltern vorgegeben werden. Nach einer kurzen Mittagspause wurden die 10 Themen bekannt gegeben, die von der Mehrheit gewählt wurden, und anschließend in zwei Runden jeweils 45 Minuten diskutiert. Welche Gesprächsrunden man selbst besuchen wollte war dabei freigestellt, und auch ein Wechsel der Gruppen war jederzeit möglich.

Der finale Teil der Veranstaltung bestand aus einer „Fishbowl-Diskussion“ mit dem thüringischen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow. Dabei konnte jeder Teilnehmer auf die Bühne gehen und Herrn Ramelow eine Frage zu den vorher diskutierten Themen stellen, welche dieser dann in wenigen Minuten beantworten sollte.

Das „Barcamp“ war eine sehr spannende Erfahrung und eine tolle Möglichkeit sich mit anderen Jugendlichen über aktuelle politische und soziale Themen auszutauschen.









<- Zurück zu: Aktuelle Nachrichten

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum