DeutschEnglish

Sonntag, 10. März 2019, 19:47 Uhr

Von: Alena Weller



Am Mittwoch, dem 06.03.2019 besuchten die Biologiekurse von Herrn Merkel und Frau Hoyer eine Veranstaltung für Oberstufenschüler in der Weimarhalle. Anlass war die 30. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Humangenetik (GfH), bei der sich über 800 Wissenschaftler und Mediziner über Neuigkeiten und Forschung in der Humangenetik austauschten. Insgesamt waren über 500 Schüler aus ganz Thüringen anwesend. In der vierstündigen Veranstaltung gaben verschiedene Ärzte und Forscher vom Universitätsklinikum Jena Vorträge zu den Themen Familienanamnese und Stammbäume, die Untersuchungsmöglichkeiten der DNA auf Mutationen, das Ausfindig machen von Genen für Erbkrankheiten sowie Möglichkeiten für Patienten mit genetisch bedingten Krankheiten. Um verschiedenste Fragen innerhalb der Vorträge beantworten zu können, wurden diese am Beispiel der seltenen Stoffwechselkrankheit  Mukoviszidose erklärt. Bei dieser sind viele Körperflüssigkeiten, wie Speichel Bronchialschleim und das Bauchspeicheldrüsensekret, zäher als normal, was zu Atemproblemen und Verdauungsstörungen führt. Oftmals haben Erkrankte keine hohe Lebenserwartung oder sterben bereits in ihrer frühen Kindheit. Eine Patientin mit dieser Krankheit war ebenfalls anwesend und berichtete von den schlimmen Symptomen in ihrer Kindheit, die dank der neuer werdenden Technik und einer Lungentransplantation gelindert werden konnten.
Für alle anwesenden Schüler war die Veranstaltung eine gute Gelegenheit das Wissen aus dem Biologieunterricht zu vertiefen und sich in die Lage von Forschern und Patienten zu versetzen.









<- Zurück zu: Aktuelle Nachrichten

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum