DeutschEnglish

Mittwoch, 29. August 2018, 20:18 Uhr

Von: Carsten Blume



Bedingt durch den Umbau des Schwanseebades musste in diesem Jahr der Wettbewerb wie im Vorjahr im Freibad Ottmannshausen durchgeführt werden. Daher wurde der  FUN & MOVE TRIATHLON wiederum zu einem Swim & run- Wettbewerb, zu welchem leider nur drei Mädchen und drei Jungen jeder Altersklasse gemeldet werden durften. Von diesen drei Startern durften dann auch zwei die Staffel bestreiten, nämlich ein Schwimmer und ein Läufer.
Dabei schnitten die Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums wie in den Vorjahren sehr erfolgreich ab. Die Ergebnisse kann man unter www.hsv-weimar-triathlon.de in den nächsten Tagen einsehen.
Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde auch das diesjährige Landesfinale von JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA in der WK III mix, zu der vier Mädchen und vier Jungen gehören, durchgeführt. Es galt, sich in einem Viererfeld durchzusetzen, wollte man zum Bundesfinale nach Berlin fahren.
Unsere Mädchen Mariana Bock- Hidalgo, Ella Tatarin, Helena Haare‘ und Lucille Flohr, alle vier von Hause aus keine Triathletinnen, legten sich mächtig ins Zeug und konnten einen dritten Platz belegen.
Die Jungen unseres Gymnasiums Maximilian Paetzelt, Leon Fischer sowie Martin und Georg Linne gewannen anschließend ihren Wettkampf souverän, konnten aber den Zeitverlust der Mädchen diesmal nicht ausgleichen, so dass am Ende für unser FSG ein dritter Platz zu Buche stand. Als Sieger wird nun also im September das Gymnasium Bergschule Apolda zum Bundesfinale nach Berlin fahren.
Für die Betreuung unserer Teilnehmer gilt unser Dank auch Frau Steiner und Herrn Herzer.









<- Zurück zu: Aktuelle Nachrichten

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum