DeutschEnglish

Donnerstag, 01. März 2018, 19:55 Uhr

Von: Frau Keil



Teilnehmerrekord beim Landesfinale Badminton in diesem Jahr im Sportgymnasium Jena! Nachdem wir uns beim Regionalfinale in der Wertungsklasse III gegen die Bergschule Apolda durchgesetzt hatten, nahmen wir seit langer Zeit wieder an einem Landesfinale im Badminton teil. Das war der Tatsache geschuldet, dass wir auf starke Vereinsspieler in unseren Reihen zurückgreifen konnten.

In der WK III gingen 5 Teams an den Start, unsere Gegner waren das Sportgymnasium Jena, das Kyffhäuser- Gymnasium Bad Frankenhausen, das Osterlandgymnasium Gera und die Regelschule Themar. Zu spielen waren jeweils zwei Herren- und Dameneinzel, ein Herren- und Damendoppel und ein Mixed.

Miriam Ifland (6a), Maja Zill (9c), Judith Ifland (7a), Nils Ohlow (6a), Martin van Empel (9b) und Lasse Ohlow (9c) vertraten bei diesem Turnier das Schiller- Gymnasium. Frau Keil und Frau Ohlow begleiteten die Schulmannschaft.

In unserer Wertungsklasse spielte Jeder gegen Jeden. Gera war unser erster Turniergegner. Wir kamen gut ins Spiel und gewannen 6:1. Im zweiten Spiel war Themar unser Gegner, ebenfalls ein Sieg mit 6:1! Das nächste Team- Sportgymnasium Jena- war erwartungsgemäß nicht zu schlagen und bei den Spielen gegen Bad Frankenhausen entschied sich dann, ob wir als Zweiter oder Dritter das Turnier beenden würden. Im entscheidenden Mixed mussten wir uns mit 15:11 und 15:6 geschlagen geben- Platz 3 und damit Bronzemedaille!

Das macht Lust auf mehr! Vielleicht haben ja einige Schülerinnen und Schüler des FSG Lust, im Badmintonverein Weimar diese rasante und spannende Sportart intensiver zu betreiben. Auskunft über Trainingsmöglichkeiten geben die Sportlehrer. 

Vielen Dank an alle Spieler und Spielerinnen, die unser Gymnasium bei diesem hochwertigen Turnier vertreten haben!









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum