DeutschEnglish

Dienstag, 11. Juni 2019, 08:10 Uhr

Von: Georg Linne



Am 4.06.2019 versammelten sich 8.30 Uhr die Athleten im Bahnhof in Weimar.
Trotz stark scheinender Sonne waren alle hoch motiviert. Voller Elan stiegen wir in den Zug und fuhren nach Erfurt, um allen anderen Sportlern zu zeigen was in uns steckt. Auch ließen wir uns nicht die Laune durch eine Minimalbesetzung  nehmen. Kurz vor 10 Uhr sprangen wir dann ins kalte Nass und schwammen uns ein. Aber auch unsere Konkurrenten waren auf Zack. 10 Uhr gab es dann den Startschuss und unsere Schwimmer aus der WK3 und WK4 starteten in verschiedenen Disziplinen. Die Halle bebte vor Stimmung, Freude und manchmal auch aus Trauer. Wie motivierten uns durch einen Schlachtruf und machten dadurch unserer Schule einen Namen.

Leider ließen wir uns dann bei einer Staffel in der WK3 disqualifizieren. Die WK4 machte dies souveräner. Sie schwammen ohne Fehler und belegten dadurch einen hervorragenden 2. Platz. Die WK3 Schwimmer durften die Staffel wiederholen und belegten den 3. Platz in ihrem Jahrgang. Auf der Heimfahrt spielten wir noch Wahrheit oder Pflicht. So wurde zum Beispiel der Schaffner nach Tickets gefragt, bei Mc-Donalds ein Wopper bestellt oder Spenden für unser Sportprogramm im Zug gesammelt. Es war sehr lustig und alle gingen anschließend nach Hause, wo weitere Pflichtaufgaben warteten.









<- Zurück zu: Aktuelle Nachrichten

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum