DeutschEnglish

Mittwoch, 29. Mai 2019, 19:02 Uhr

Von: Elisa Hinz und Ulrike Bleul


Spendenübergabe an Klinikclown Knuddel


Bilder: K. Bleul

Am 23. Februar 2019 haben wir, die Klasse 6b des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Weimar, am Tag der offenen Tür zum ersten Mal allein „Essen für einen guten Zweck“ verkauft. Im vergangenen Jahr Schuljahr haben die Schülerinnen und Schüler des damaligen Abiturjahrgangs das Projekt an unsere Klasse übergeben. Diese Schülerinnen und Schüler hatten das Projekt 2011 ins Leben gerufen und wir freuen uns, dass wir es weiterführen dürfen.

Den Erlös haben wir heute am Mittwoch, dem 29. Mai 2019, an die Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e.V. übergeben, die sich sehr über unsere Arbeit gefreut hat „…wir sind sehr beeindruckt von diesem großartigen Engagement zugunsten unserer kranken Kinder!“.

Dazu kam Frau Kromphardt (Klinikclown Knuddel) heute zu uns in die Klasse. In der Stunde hat sie uns viel Interessantes über ihre Arbeit auf der Kinderkrebsstation in Jena erzählt. Außerdem hat sie uns viele lustige Spielsachen gezeigt, mit denen sie die Kinder oft zum Lachen bringen kann, wie zum Beispiel Raketenluftballons, Erschrecker, Elefantenkacke…
Am Ende der Stunde haben wir den Betrag von 500 Euro an Frau Kromphardt übergeben.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Basar, wenn wir wieder für die Elterninitiative Spenden sammeln können und damit ein wenig unterstützen können.

Mehr Informationen: http://www.ekk-jena.de/









<- Zurück zu: Aktuelle Nachrichten

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum