DeutschEnglish

Mittwoch, 10. August 2016, 09:29 Uhr

Von: Lydia Ifland



Wir,  die Klasse 8a, hatten vom 14. Juni bis zum 16. Juni 2016 unsere Berufsorientierung mit drei der Mitarbeitern vom Projekt BOx (das heißt: Berufsorientierung, x-Möglichkeiten).

Am ersten Tag lernten wir, nach einer kurzen Vorstellungsrunde, unsere eigenen Fähigkeiten, Stärken und Schwächen kennen. Außerdem wurde uns beigebracht Kritik zu äußern, zu begründen und sie auch für sich selbst zu akzeptieren und anzunehmen. Dazu wurden wir in kleinere Gruppen aufgeteilt. Zwischendurch kamen wir immer wieder als Klasse zusammen, um kleine Spiele zu spielen. So bekamen wir auch mit, wie es ist, in einer großen Gruppe zusammen zu arbeiten und auf andere angewiesen zu sein.

Am zweiten Tag wurde uns ein Einblick in die Welt der Ausbildungen und Studiengänge verschafft. Wir lernten neun große Berufsrichtungen etwas näher kennen und konnten schon einmal feststellen,  was uns interessiert und näher liegt und was eher nicht.

Am letzten Tag sollten wir unser eigenes Profil erstellen, unsere Stärken und Schwächen niederschreiben sowie unsere Interessen und Schulfächer, die uns nahe liegen. Wir konnten uns, wenn wir das wollten, Gedanken über unsere Zukunft machen und diese auch niederschreiben.

Am Ende eines jeden Tages kamen wir wieder zusammen und bewerteten den vergangenen Tag rückblickend. 

Diese drei Tage waren sehr informativ und spannend gestaltet und mal eine Abwechslung in Hinsicht auf den regulären Unterricht.









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum