DeutschEnglish

Dienstag, 31. Mai 2016, 09:02 Uhr

Von: Ludwig Lorenz



Während der Vorführung

Am Sonntag, dem 25.Mai 2016, bekamen die Schüler 9. und 10. Klassen ein Filmvergnügen besonderer Art. Im Kino am Straßenbahndepot erlebten von 10:00  bis 12:00 Uhr die in wochenlanger mühevoller Produktion entstandenen Filme beider Klassenstufen in einem zweistündigen Marathon ihre öffentliche Premiere.

Der einwöchige Bauhaus-Workshop backup@school zeigte dem Mediengestaltungskurs der 9. Klassenstufe diverse Möglichkeiten, einen eigenen Kurzfilm zu drehen. Natürlich durften die Teilnehmer auch selbst vor die Kamera. Dabei entstanden nicht nur kleine vom Computer errechnete Animationen, sondern auch professionelle Studioaufnahmen, ein Hörspiel und der Zeichentrickfilm "Canejo und Henry" füllten das Repertoire des diesjährigen Workshops.

Diejenige, welche an jenem Workshop vor einem Jahr auch teilnehmen durften, machten diesmal ihre Probe aufs Exempel. In monatelanger Vorarbeit bildeten Teams in 4-5 Mann starken Gruppen kleine Produktionsgesellschaften, die sich der Herausforderung eines siebenminütigen Kurzfilms stellten. Aus diesen Filmen wurde eine abwechslungsreiche Auswahl zusammengestellt und dem Publikum stolz präsentiert. Die Geschichten der jungen Filmemacher konnten unterschiedlicher nicht sein, der Erfindungsreichtum reichte von spannungsgeladenem Psychothriller, politischer Verstrickung und Intrigen über spannungsgeladene Verfolgungsjagden und Arthouse-reife Schwarz-weiß-Inszenierungen.

Eine besondere Verfolgungsjagd erlebte das Publikum zum Schluss:"Run Run Away", eine Gemeinschaftsproduktion für unser Schiller-Jubiläumsjahr. Neben den eigenen Werken wurden aber auch internationale Resultate des BackUp Festivals und Filme des Goethegymnasiums gezeigt.

Abgerundet wurde der cineastische Vormittag durch das großzügige Buffet, das extra für die Zuschauer hergerichtet wurde.









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum