DeutschEnglish

Dienstag, 26. April 2016, 17:28 Uhr

Von: Luisa, Mariana und Judith



Vom 5.-8. April 2016 fuhr unsere Klasse 5a nach Hohegeiß zu einer Wanderfahrt. Hohegeiß befindet sich im Harz in der Nähe von Braunlage.

Wir trafen uns um 8.00 Uhr am Busparkplatz am Atrium. Gemeinsam mit der Klasse 5c wollten wir die Klassenfahrt verleben. Wir waren alle sehr aufgeregt. Bevor wir losfahren konnten, wurde all unser Gepäck in den Bus gestapelt. Wir suchten uns die Sitzplätze und Nachbarn aus und schon ging es los.

Nach gut 2 Stunden Fahrt waren wir endlich da. Die Leiterin begrüßte uns und erklärte uns die Hausregeln. Danach zogen wir in unsere Zimmer ein und um 12.30 Uhr gab es dann Mittagessen. 

Unsere Lehrer erklärten uns noch wichtige Sachen, nämlich was wir dann am Nachmittag machen wollten. Nach dem Essen teilten sich die Kinder auf, um sich sportlich zu betätigen. Die Jungen gingen in die Sporthalle und auf den Fußballplatz, die Mädchen in die Schwimmhalle. Es war toll. 

Nach dem Abendbrot konnten wir Tischtennis oder Ball spielen oder schwimmen. Bis zum Schlafengehen hatten wir dann noch Zeit in unseren Zimmern. Um 21.00 Uhr war Bettruhe. Da wir auch alle sehr müde waren, sind wir schnell eingeschlafen.

Mittwoch war eine Tageswanderung angesagt. Wir wollten auf den Brocken wandern. Es war sehr anstrengend, denn es ging immer bergauf. Aber die Natur war wunderschön. Als wir gerade einen Sandweg entlang liefen, entdeckten wir Froschlaich. Herr Merkel nahm den Laich und wir durften den Laich anfassen. Er fühlte sich so glibbrig an, dass man ihn kaum spüren konnte. Schließlich waren wir  auf dem Brocken. In dem Museum bekamen wir einen Raum, in dem wir in Ruhe essen durften. Später bekamen wir Zeit, um uns die Ausstellungsstücke genauer anzusehen. Anschließend wanderten wir den Berg wieder runter. Insgesamt waren es ca. 20 km. 

Weil die Anschlusszeiten der Busse ungünstig waren, waren wir erst nach 18.00 Uhr in der Jugendherberge. Obwohl uns die Beine und Füße weh taten, spielten viele von uns nach dem Essen Ball oder waren im Schwimmbad, was übrigens im Haus ist.

Am Donnerstag hatten die meisten Kinder Muskelkater. Aber für die 5a war schon wieder eine Wanderung geplant … eine Grenzwanderung. (In Hohegeiß war die innerdeutsche Grenze.)

Beim Wandern haben wir Lieder gesungen oder haben einfach gequatscht. Herr Merkel hat wieder viel erklärt. Das war besser als MNT in der Schule.

Die 5c lief später los. Zum Schluss waren wir aber fast gleichzeitig wieder zurück. Nach einer kurzen Pause durften wir faulenzen, Zweifelderball oder Fußball spielen. Nach einer Stunde hörten die Fußballer auf und man konnte zum Schwimmen gehen. Als wir mit Schwimmen fertig waren, schauten wir uns einen Film über Flugzeuge an. Alle mussten sich seit Dienstag eine kleine Vorführung überlegen, z.B. ein Quiz, ein Märchen oder etwas auf einem Instrument vorspielen. Das sollte an diesem Abend fertig sein. Jedes Zimmer hat sich etwas einfallen lassen. Mir hat am besten das Flaschendrehen gefallen. Ich musste ein Tier nachmachen ohne Worte und muss als Aufgabe noch 4 Runden um die Schule rennen. 

Eine andere Gruppe hatte ein Quiz vorbereitet, wo man eine Person aus unserer Klasse beschreiben sollte.

Nachdem wir fertig waren, haben wir unsere Koffer gepackt, denn am nächsten Tag sollte es schon wieder nach Hause gehen. Der dritte Tag war auch wieder ein schöner Tag wie die anderen.

Am Freitag fuhren wir ungefähr 9.30 Uhr mit dem Reisebus los und kamen kurz nach 12.00 Uhr in Weimar beim Atrium an.









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum