DeutschEnglish

Samstag, 29. August 2015, 12:00 Uhr

Von: Martin Verbias



Der Donnerstag, an dem die Klasse 9a wandern wollte, fing mit kalter Luft und viel Regen an. Viele freuten sich, dass der Wandertag ausfallen würde, doch da haben sie sich geirrt. Trotz  verlängertem Schlaf waren viele Gesichter um 9.05 Uhr, der Treffzeit, noch müde. Dies sollte sich während des Wanderns ändern. Mit dem Zug fuhren wir vom Hauptbahnhof Weimar nach Bad Sulza, wo uns schon Sonnenstrahlen erwarteten. Von hier aus liefen wir ca. eine Stunde nach Eberstedt, zur Ölmühle. Während wir uns bewegten, war uns sogar warm geworden. In Eberstedt durften dann erstmal die Gliedmaßen ausgeruht werden. Viele streichelten im dort gelegenen Streichelzoo Ziegen und Kaninchen, andere fütterten Enten, welche auch gerne mal aggressiv ins Bein oder in den Finger bissen, spielten zahlreiche Kartenspielarten oder kauften sich einfach was zu essen. Manche taten aber auch alles. Nach etwa 2 Stunden machten wir uns alle auf den Weg zurück zum Bahnhof Bad Sulza. Währenddessen wurde es immer windiger. Als wir wieder in Weimar angekommen waren, durften wir unserer Wege gehen.









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum