DeutschEnglish

Montag, 16. März 2015, 09:34 Uhr

Von: Janik Riese



Am 17.2. hat Janik Riese aus der 12. Klasse am Regionalwettbewerb von Jugend forscht teilgenommen. Seine Arbeit mit dem Titel: „Der genetische Polymorphismus des HI-Virus“ untersuchte Ursachen für die Entstehung von immer neuen Virusvarianten im Körper von Infizierten, welche sich vor allem in Folge einer Therapie gegen HIV entwickeln. Durch Zusammenarbeit mit dem Fachbereich der Virologie an der Universität Jena konnten Ursachen und Folgen spezifischer Mutationen innerhalb des viralen Genoms ermittelt werden.

Seine Leistung wurde mit dem vom Oberbürgermeister gestifteten Sonderpreis der Stadt Weimar honoriert.









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum