DeutschEnglish

Samstag, 20. Dezember 2014, 16:28 Uhr

Von: Dana Ward und Franz Schiecke



Wie es Tradition ist, führte der Chor der 5.-7. Klasse unseres Gymnasiums gemeinsam mit Pia Luise Hölbing und Robin Kersten am Klavier und Yannitza Ganeva als Solostimme das alljährliche Weihnachtskonzert auf. Dass Frau Fauser den Chor erst seit kurzem leitet, war nicht zu merken, was das Publikum mit schallendem Applaus nach jedem Lied nur bestätigen konnte. Zusammengestellt wurde die Show dieses Jahr ebenfalls von Frau Fauser. Das Konzert wurde von Carl Willhelm Hölbing mit  einem Trompeten-Solo eröffnet. Danach begannen Elisabeth Nenninger  und Luca Möller mit ihrer Moderation des einstündigen Ereignisses. 

Anschließend sang   Yannitza Ganeva  eine gefühlvolle Version von ,,Amazing Grace“. Dabei wurde sie von Robin Kersten  auf dem Klavier begleitet. Die zahlreichen Besucher in der Aula gaben ihr, nachdem sie ihre Nummer beendet hatte, durch dröhnenden Applaus zu verstehen, dass sie eine große Leistung vollbracht hatte. Nach einer kurzen Moderationspause begann der Chor mit seinem Auftritt. Begleitet wurde er hierbei von Pia Luise Hölbing.   Sie führten eine musikalische Version von ,,Eine Weihnachtsgeschichte“ auf. Jeder, der ein Fan der Weihnachtszeit ist, kennt die Geschichte über den griesgrämigen alten Geizhals Mister Ebenezer Scrooge  und die drei Geister der Weihnacht. Dennoch fand keiner der Anwesenden die 45-minütige Vorführung langweilig. Die vereinzelten Textstellen zwischen den Liedern  wurden von Jakob Hauswald als Geschichtenerzähler vorgetragen. Der letzte Auftritt des Abends war ,,Oh, du Fröhliche“, welches von allen Beteiligten des Abends gemeinsam aufgeführt wurde.

Zum Schluss gab es noch einmal minutenlangen Applaus und eine begeisterte Dankesrede von Herrn Etzhold, in der er auch gleich das nächste Projekt der Schule ankündigte. Dabei handelt es sich  um einen neuen Flügel für die Aula. Um 19:15 Uhr endete der Abend und alle, die zuvor auf und hinter der Bühne gearbeitet hatten, konnten endlich durchatmen.

Bilder: Cedric Eckstein









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum