DeutschEnglish

Montag, 23. September 2013, 21:06 Uhr

Von: Janik Riese / Thomas Zirkel



Am ersten Tag beim Triathlon-Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ finden immer die Einzelwettkämpfe der Jungen und Mädchen statt. Bei windigen, aber weitestgehend trockenen Bedingungen konnten die insgesamt 120 Schülerinnen und Schüler in vier Startwellen ihren Wettkampf über die Strecke von 200 m Schwimmen, 3 km Radfahren und 1 km Laufen absolvieren.

Herausragend dabei aus Weimarer Sicht Florian Paetzelt auf Platz 2 bei den Jungen, der nur dem Deutschen Meister der Jugend B vom Sportgymnasium Neubrandenburg den Vortritt lassen musste. Aber auch Lukas Klähn als 11. sowie Clarissa Taubmann als 10. und Sophia Werdin als 12. bei den Mädchen kämpften um Top-Ten-Platzierungen.

In der Gesamtwertung führt nach dem ersten Tag erwartungsgemäß das Sportgymnasium Neubrandenburg. Dahinter liegen das Peter-Joerres-Gymnasium aus Rheinland-Pfalz und das Tannenbusch Gymnasium aus Nordrhein-Westfalen auf den Plätzen zwei und drei. Mit 47 Sekunden Rückstand auf den Bronzerang liegt das Schillergymnasium Weimar bei Halbzeit aktuell auf einem sehr guten 4. Platz.

Entscheiden wird sich der Wettbewerb aber erst nach der Staffelwertung am morgigen Tag. Dann geht jede Schulmannschaft nochmals mit zwei gemischten Staffeln aus jeweils drei Schülerinnen und Schülern an den Start geht. Hier kann sich noch viel verschieben, denn am Ende zählt die Gesamtzeit von beiden Wettkampftagen.









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum