DeutschEnglish

Freitag, 17. Februar 2012, 18:26 Uhr

Von: Marcus Demmer



Am 16. Februar zeigten sich die Volleyballmädels des Schillergymnasiums beim Kampf um den Einuzug in das Landesfinale wieder einmal von ihrer besten Seite. WK 2 und WK 3 mussten sich in Bad Blankenburg beweisen.

In der WK 3 erspielten sich Anika Kühn, Celine Barthel, Paula Schneider, Mara Fürnberg, Lisa Scharschmidt und Carolin Dylus den 4. Platz. Nur knapp unterlagen sie Bad Berka, Erfurt und Ilmenau. Dafür erkämpften sie sich einen deutlichen Sieg gegen Unterwellenborn. Es reichte zwar leider nicht für Platz 3, jedoch freut sich das Team, um einige Erfahrungen reicher, auf das nächste Jahr.

Friederike Hobein, Jennifer Zacher, Maxi Brück, Caro Howe, Kimberly Obst, Lotta Dittmann und Helena Hanneder spielten in der WK 2 einen phänomenalen Ball. Ganz klar dominierten sie gegenüber Ilmenau, Apolda, Unterwellenborn und Erfurt. Aufgrund taktischer und technischer Finessen, einem großartigen Teamgeist und durch lautstarke Unterstützung konnten sie jedes Spiel 2:0 und zum Teil mit 15 Punkten Vorsprung gewinnen. Die Favoritenrolle war für Sportlehrerin Frau Becker nicht überraschend, da die Spielerinnen des HSV Weimar mit am Start waren. Das Team der WK2 sicherte sich also überragend den Einzug in das Landesfinale. Dafür wünschen wir ihnen viel Erfolg und gratulieren nochmals allen Teilnehmern.









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum