DeutschEnglish

Donnerstag, 29. September 2011, 15:08 Uhr

Von: Vivien/Isabel



Unsere Klasse 5B

Am 20.09.2011 wanderten wir nach Tiefurt. Treffpunkt war um 9:00 Uhr mit Frau Triebel und Herrn Burckhardt in der Schule. Außerdem begleiteten uns noch die Mütter von Noah und Niklas. Dann ging es los.

Wir wanderten einen Waldweg an der Ilm entlang. Da kamen wir an 2-3 Brücken vorbei. Nach einer anstrengenden Wanderung erreichten wir einen Spielplatz. Wir waren froh, dass wir uns ausruhen und endlich auch Frühstücken konnten.

Wir aßen in Ruhe. Auf unserem Rastplatz war auch eine 9.Klasse. Einige Jungen und Lea spielten Fußball mit den Jungen der Neunten. Die anderen Jungen der 5b spielten so etwas wie Starwars. Aileen, Vivien und Isabel spielten Bingo mit einem Würfel auf einem Baumstamm. Die anderen 2 Mädchen Carlotta und Pina spielten Karten auf einer Bank.Nach einer Weile spielten wir Mädchen der Klasse 5b außer Lea „Ball über die Schnur“ und versuchten auch noch Volleyball zu spielen. Das gelang uns aber nicht so gut. Dann kam Antonio und er konnte ein Bisschen besser Volleyball spielen. Er hat es uns ein bisschen beigebracht. Das war trotzdem noch nicht so gut - aber besser als vorher. Später kamen ein Junge und ein paar Mädchen der 9.Klasse und übten mit uns Volleyball. Wir bekamen es schon ganz gut hin.Das Fußballspiel war auch sehr spannend! Fast alle Jungen unserer Klasse und Lea gewannen mit ein paar Jungen der 9.! 

Als wir uns auf den Heimweg machten, sammelten viele Jungs aus unserer Klasse sehr viele Kastanien. Sie konnten ihren Rucksack fast gar nicht mehr tragen. Das Fotografieren wurde auch nicht vergessen. Niclas und seine Kumpels hatten die Mädchen immer fotografiert - auch von hinten. So toll fanden wir das nicht, aber es war auch wiederum lustig und den Jungen hat es auch Spaß gemacht. Bei der Schlossbrücke wollten wir noch ein Klassenfoto schießen. Jedoch mussten wir noch auf die letzten warten.

In dieser Zeit hatten sich ein paar Jungen zu einem Scherz verabredet. Sie schmissen Viviens Flasche in den Bach. Sie war fast den Wasserfall herunter gerutscht. Dank Vincent wurde die Flasche durch seinen Wanderstock gerettet.Und weiter ging es. Ab nach Hause!!!!!!!!!!!!!!

Leider hatten wir noch einen weiten Weg durch die Stadt. Manche durften an der Post gleich mit dem Bus nach Hause fahren.Ahh!!! Endlich sind wir an der Schule ANGEKOMMEN!!!!!!!!!!!!!!!!Einige wurden von ihren Eltern abgeholt und manche mussten noch nach Hause laufen.Nun war leider der Wandertag vorbei.Wir freuen uns auf den nächsten!!!!!!!!!!!!!!!!

 









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum