DeutschEnglish

Samstag, 12. Februar 2011, 21:09 Uhr

Von: Das Basketball-Team



Nachdem sich unsere Jungen der WK III bereits im Stadt- und Regionalfinale gegenüber dem Vorjahr

(2. Platz im Stadtfinale hinter dem Humboldtgymnasium) enorm steigern konnten, gelang in diesem Jahr also die Teilnahme am Landesfinale im Basketball – ein Erfolg, den wir in dieser Ballspielart seit langem nicht mehr verzeichnen konnten.

Von den Landesfinal- Teilnahmen im Schwimmen her wissen wir, dass in den Sportarten, in denen eines der beiden Sportgymnasien am Start ist, das ausgegebene Ziel nur der zweite Platz sein kann.

Wegen deren Spezialisierung steigen diese Mannschaften auch erst im Landesfinale ein, brauchen sich also nicht wie die anderen zu qualifizieren.

Das wäre auch betrüblich für die Schulmannschaften aus Erfurt und Jena, da für sie mit Sicherheit schon beim Stadtfinale „Ende“ wäre. In ihrem ersten Spiel, aus erklärtem Grund also gegen das Angergymnasium Jena, zeigten  die Spieler vom Guths- Muts- Sportgymnasium Jena auch gleich, wo „Barthel den Most holt“. Mit trotzdem respektabler Gegenwehr kamen die Jungs vom Angergymnasium bei der Spielzeit von 2 x 10 min mit 40:12 unter die Räder.

Unsere FSG- Spieler Leon Richter, Felix Schölzel, Oliver Koch, Jonas Schäfer, Paul Helmich, Paul Russwurm, Benjamin Schumann, Robin Seyfarth, (alle Klasse 8c) sowie Peter Schwesinger hatten zu diesem Zeitpunkt noch den Glauben an ein Wunder … Zaubertrank …

Die Realität holte uns schnell ein: 60:4!

Nachdem aber die Mannschaften aus Rodeberg (bei Mühlhausen) mit 22:10 und des Gymnasiums Bad Salzungen mit 22:15 besiegt werden konnten, galt es, die Jenaer Angergymnasiasten, die bis dahin auf schätzungsweise gleichem Niveau wie wir spielten, zu besiegen.

Mit einer unerwarteten Leistungssteigerung, energischen und hellwachen Aktionen der gesamten Mannschaft dominierten wir das Spiel, gewannen tatsächlich am Ende mit 25:15 und erreichten somit

den 2. Platz. Auch wenn es für Berlin  zum Bundesfinale nicht gereicht hat, sind wir auf dieses Ergebnis einigermaßen stolz.









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum