DeutschEnglish

Samstag, 29. Mai 2010, 17:28 Uhr

Von: Christine Scheller und Christian Knott



Die Präsentation der Diskussionsergebnisse

Die Präsentation der Diskussionsergebnisse

Am 12. Mai traf sich der Französischkurs um 13.30 Uhr am Goetheplatz, um nach Buchenwald zu fahren. Der Unterricht – in dem es um die Thematik „deutsch-französische Beziehungen“ geht - war an diesen Ort verlegt worden, um mit jungen Franzosen zu diskutieren, wie es sich heute mit dieser, unserer Geschichte lebt und dies in unmittelbarer Nachbarschaft zum ehemaligen Konzentrationslager.

Neugierig und ungeduldig wurden wir erwartet, von den Jugendlichen, ihren Begleitern und von Bertrand Hertz, einem ehemaligen KZ –Häftling und engagiertem Vertreter gegen das Vergessen. Nach einer kurzen Vorstellung im Konferenzraum der Begegnungsstätte stiegen wir unmittelbar in drei Gruppen in die Diskussion ein. Die Gäste wollten vor allem wissen, wie wir mit dieser Thematik umgehen, inwieweit das Thema der NS – Vergangenheit präsent ist, in der Schule, im privaten Leben oder im Alltag. Es fiel uns nicht leicht, auf all die Fragen zu antworten und das nicht nur der sprachlichen Hürden wegen. Im Gegenzug informierten uns die Gäste darüber, dass auch in Frankreich eine ganze Reihe von Tabus existieren, über die auch heute noch kaum gesprochen wird. Es war eine offene und ehrliche Diskussion, in deren Verlauf uns einmal mehr deutlich wurde, welche Verantwortung für den Erhalt Demokratie wir haben.

Eine interessante, leider zu kurze Unterrichtsstunde. Ein ähnliches Treffen in einem größeren zeitlichen Rahmen würden wir gern wiederholen.









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum