DeutschEnglish

Dienstag, 16. März 2010, 16:53 Uhr

Von: Andreas Kannebier



Wer von uns kennt es denn nicht, man sitzt in der Schule, ist kurz unaufmerksam und schon wird man vom Lehrer ermahnt. Dieser behauptet dann, man habe am Vorabend zu lange PC gespielt, dabei hat man doch Playstation gespielt. An dieser Stelle merkt man, dass der Lehrer zwar Ahnung hat, aber nichts konkretes über die Spiele, die der Schüler in seiner Freizeit spielt, weiß. Aus diesem Grund starteten die Schüler des Informatikkurses, aus der 12ten Klasse, ein bisher einmaliges Projekt. Dieses nennt sich „Schüler für Lehrer“. Die Schüler fanden sich zu Gruppen zusammen, um speziell für Lehrer, Vorträge, zu dem was Schüler Medientechnisch und Spielerisch zuhause machen, zu halten. Die erste Informationsstunde am 08.03.2010 war ein voller Erfolg. Kein Sitzplatz war mehr frei und die Lehrer bildeten sich unter anderem zu dem Thema „Online Spiele“ weiter. Die Lehrer zeigten sich interessiert und stellten in der anschließenden Diskussion viele Fragen. Mit diesem Projekt hofft der Kurs den Lehrkräften näher zu bringen was uns Schüler beschäftigt und wie viel Spaß uns dies bereitet. Vielleicht probieren ja einige Lehrer auch mal etwas von dem aus was ihnen vorgestellt wird, damit das Ziel des besseren Verständnisses zwischen Schüler und Lehrer auch erreicht wird.









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum