DeutschEnglish

Dienstag, 08. April 2008, 17:29 Uhr

Von: Martin Leibrock



Die Jury der Bundeszentrale für politische Bildung war beeindruckt: Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10A des Friedrich- Schiller- Gymnasium haben sich mit ihrem Beitrag zum bundesweiten Schülerwettbewerb nicht nur viel Arbeit gemacht. Ihr Thema „Familie – nichts als Probleme?“ hat sie offensichtlich intensiv beschäftigt und zu großer Kreativität angespornt. Die Anstrengung wurde jetzt mit einem Preis belohnt: 250 Euro fließen in die Klassenkasse.

„Eine sehr interessante Aufgabe, die uns tiefgründige Einblicke in das Familiensystem und dessen Probleme in der Bundesrepublik Deutschland und insbesondere in unserer Stadt Weimar, gewährt hat.“, freuen sich die vier Schüler, die diese Arbeit stellvertretend für ihre Klasse angefertigt haben. „Beeindruckend, wie viele ehrenamtliche Organisationen sozial schwache Familien unterstützen.“ Martin Leibrock, Valentin Kusch, Anatoli Borisov und Simon Wolf waren besonders überrascht von der Vielfältigkeit der familienfördernden Einrichtungen in Weimar, von denen sie viele besucht haben. Die aus Recherchen und Interviews stammenden Informationen und sorgfältig ausgewählte Illustrationen hat die Klasse zu einer reich bebilderten Dokumentation zusammengestellt und eingeschickt.
Die Konkurrenz, gegen die sich die Schillereleven mit ihrem Beitrag durchsetzen konnten, war riesig. Über 65.000 Jugendliche der 5.-11. Jahrgangsstufe aus ganz Deutschland haben beim Schülerwettbewerb zur politischen Bildung 2007 mitgemacht. 3.017 im Team erarbeitete Projektergebnisse waren zu bewerten. Die Jury setzte sich aus Fachlehrerkräften und Mitarbeitern einiger Kultusministerien zusammen. Neben dem familiären Thema hatten die Kinder und Jugendlichen fünf weitere Aufgabenstellungen zur Auswahl: „Mensch, wie gehst du mit Tieren um?“, „Wie waren die 50er Jahre wirklich?“, „Migrationshintergrund – na und?“, „Was tun gegen Aids?“ und das freie Thema „Politik brandaktuell“.
Der angesehene Schülerwettbewerb, der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, möchte wichtige Themen in die Schulen hinein tragen, methodische Anstöße geben und so die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer unterstützen.









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum