DeutschEnglish

Samstag, 16. Dezember 2017, 19:43 Uhr

Von: Selina M., Gina R., Gina B. und Natalie



Am Donnerstag, dem 07.12.2017 zog es uns, die Geografiekurse der 11. Klassen, auf eine Exkursion nach Leipzig, um den deutschen Wetterdienst (DWD) zu besuchen und nebenbei die Leipziger Weihnacht zu erkunden. Der DWD ist nicht nur für unsere alltäglichen Wetterberichte, sondern auch als Hilfe für spezielle wetterabhängige Berufsgruppen wie Schifffahrt und Luftfahrt zuständig.

Angekommen beim Wetterdienst begrüßte uns der Meteorologe Herr Engelmann, der uns zuerst die sogenannte „Wetterwiese" zeigte. Dort beginnt der Prozess der Wettervorhersage und Wetterkontrolle, nämlich durch die Sammlung der Daten wie Temperatur, Niederschlag und Luftdruck durch Messgeräte, die wir erklärt bekommen haben. Nachdem alle Fragen zur Wetterbeobachtung geklärt wurden und uns Herr Engelmann noch ältere Methoden dieser zeigte, gingen wir in das Gebäude des DWDs. Im Seminarraum lauschten wir dann aufmerksam dem interessanten Vortrag: „Wie entsteht eine Wettervorhersage", in dem wir unter anderem den 2. Schritt des Vorgangs, sprich die Auswertung der Messdaten, aber auch andere Fakten, wie die Geschichte der Wetterprognose kennenlernten. Ein interessantes Beispiel dafür ist, dass das Wetter schon im alten Ägypten beobachtet und vorhergesagt wurde. Der DWD existiert seit 1952. 

Heutzutage nutzt man die vielen technischen Möglichkeiten, wie Satelliten, Radare oder Sonden, um das Wetter so genau wie möglich zu bestimmen. Dennoch muss hierbei gesagt werden, dass Vorhersagen nicht immer zu 100% genauso eintreten. Die Wahrscheinlichkeit wächst aber durch neue Techniken und Methoden von Jahr zu Jahr. Zum Abschluss unserer Führung besichtigten wir den Computerraum des DWDs. Dort konnten wir das Resultat der vorherigen Messungen betrachten und uns den aktuellen Wetterbericht ansehen. Dazu sagen wir nur: ES WIRD WINTERLICH ❄🌬☃

Den Tag haben wir dann in kleinen Gruppen auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt ausklingen lassen und fuhren am späten Nachmittag mit dem Zug wieder Richtung Weimar. An dieser Stelle endet unsere Exkursion zum DWD. 









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum