DeutschEnglish

Donnerstag, 27. März 2014, 21:35 Uhr

Von: Lisa-Marie Kardis



Im Rahmen der Projektwoche beschäftigte sich unsere Gruppe mit der Bildprojektion auf eine Kuppel. Zuerst erstellten wir aus vielen selbsterstellten Einzelphotographien Panoramaphotos (360° - Bilder), von ausgewählten Orten in Weimar. Diese sahen wir uns später in der Kuppel in Raum 44 an.

Am nächsten Tag hörten wir erst einen Vortrag über die Geschichte des Fulldome Films von Herrn Remann, und begannen dann eine eigene Animation für die Kuppel zu erstellen dabei half uns Herr Wünscher von der Bauhaus-Uni.

Den darauf folgenden Tag verbrachten wir mit einem Vortrag zum Thema: „Fulldome oder klassischer Film die vor und Nachteile eines 360° Filmes“ von Herrn Hahn, und der Fertigstellung unserer eigenen Animation eines Raumschiffes, welche wir uns danach in der Kuppel ansahen.

Unseren Ausflug machten wir am Donnerstag, nach Jena, ins Zeiss Werk, in die Abteilung für Kuppelprojektoren (Powerdome). Herr Müller führte uns durch das Werk und Herr Helmer zeigte uns einige Projektionen in einer der hauseigenen Kuppeln.

Am Freitag erstellten wir dann selbst Fulldome-Animationen. Wir animieren ihn aus Einzelphotographien, nach einem individuellen Drehbuch und sahen uns die ausschließlich guten Ergebnisse danach in der Kuppel an.

Hier geht es zu den fertigen Panoramen!









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum