DeutschEnglish

Dienstag, 16. April 2013, 19:09 Uhr

Von: Carsten Blume



Zum zweiten Mal nach 2012 konnten sich die jüngsten Teilnehmer unseres Gymnasiums beim Wettbewerb JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA in der WK IV (5.-7. Klassen) für ein Regionalfinale, jetzt Schulamtsfinale, im Basketball qualifizieren.

Die Teilnehmer waren die vier Sieger der Stadt- bzw. Kreisfinals.

Da in der AG PRO SPORT an unserem Gymnasium derzeit bedauerlicherweise keine Schüler in der Basketballgruppe (Do 13.30 – 15.00) trainieren, spielte am Donnerstag eine Mannschaft, die sich also fast ausschließlich im Unterricht auf das Turnier vorbereitete.

Mit Ausnahme von Basketballer Adrian Umbreit war das mit Mark Jonathan Freyer, Leo Kilian, Philip Matthias (aktiv im Fußball), Felix Rische (Handball), Sebastian Stocker (Tennis) und Moritz Taubmann (Triathlon) eine bunt gemischte Truppe.

Unsere ersten beiden Spiele gegen das Oskar- Gründler- Gymnasium Gebesee und das Lyonel- Feininger- Gymnasium Mellingen konnten wir  mit einem 13:0 bzw.  13:10 siegreich gestalten.

Diese beiden Resultate ließen in einigen unserer Spieler schon die Hoffnung aufkommen, man könne das bis dahin sehr souverän aufspielende Edith-Stein-Gymnasium ebenfalls bezwingen. Nach den ersten Spielminuten wurde allerdings klar, dass da wohl eher der Wunsch der Vater des Gedanken war, denn es gelangen uns lediglich zwei Körbe zum Ergebnis von 8:14.

Insgesamt schmälerte dies nur ein klein wenig die ansonsten große Freude über unseren zweiten Platz.

Die Ergebnisse:

  1. Platz Edith-Stein-Gymnasium Erfurt
  2. Platz Friedrich-Schiller-Gymnasium Weimar
  3. Platz Lyonel-Feininger-Gymnasium Mellingen
  4. Platz Oskar-Gründler-Gymnasium Gebesee

 









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum