DeutschEnglish

Mittwoch, 26. September 2012, 19:53 Uhr

Von: Herrn Blume



Für Donnerstag, den 20.09.2012, waren nach der 6. Stunde die neuen fünften Klassen unseres Gymnasiums eingeladen, sich die Angebote der Sport- Arbeitsgemeinschaften des Projektes PRO SPORT  des FSG von den Übungsleitern und Trainern vorstellen zu lassen.

Mit ausgewählten KLEINEN SPIELEN sollten die Schüler für die Spielsportarten Basketball, Handball und Volleyball interessiert werden.

Zum Abschluss hatten die Jungen aus der WK II, allesamt aus der Klasse 10C, die Gelegenheit, unseren "Youngsters" einige "Moves" beim Spiel auf die Körbe zu zeigen, was diese auch zu spontanen Beifallsbekundungen hinriss.

Nach Lautstärke und Eifer zu urteilen hat diese Veranstaltung den Mädchen und Jungen der 5. Jahrgangsstufe einigen Spaß bereitet und wohl auch Interesse geweckt.

Wenn alle diejenigen, die sich zum Abschluss gemeldet hatten, am nächsten Donnerstag, dem 27.09.2012, tatsächlich zum regelmäßigen Üben in die Turnhalle AM ASBACH kommen, braucht uns um den Nachwuchs nicht bange zu sein.

Auch die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6, die im letzten Jahr dabei waren (oder auch nicht), sind wiederum herzlich eingeladen, in den drei Trainingsgruppen mitzutun.

Für die Schüler der Klassen 7, die in den letzten beiden Jahren im Projekt PRO SPORT übten, sollte sich jetzt eine Trainingsgruppe im HSV gefunden haben.

Für die Übungsstunden im neuen Schuljahr stehen mit Herrn Traut vom HSV, unserem Sportlehrer Herrn Ludwig sowie den unentbehrlichen Helfern Daniel Möller, Friederike Hobein und eventuell Moritz Zimmer bewährte Übungsleiter zur Verfügung.

Und weil wir gerade bei der erfolgreichen Sportarbeit an unserem Gymnasium sind, hier noch ein Nachtrag vom Schuljahresende des vergangenen Schuljahres: Zum wiederholten Male konnte auch im letzten Schuljahr einer unserer Abiturienten den Coubertin- Schülerpreis erhalten.

Dieser wird Sportlern, die sowohl ihren Sportverein als auch ihre Schule bei sportlichen Wettkämpfen erfolgreich vertreten und sich darüber hinaus, z.B. als Übungsleiter, Wettkampfrichter oder gesellschaftliche Arbeit, sehr engagiert haben, verliehen.

Auf vorbildliche Weise und über sehr viele Jahre hinweg hat Alexander Ritz ein solches Engagement gezeigt und damit wohlverdient den Coubertin- Schülerpreis 2011/2012 verliehen bekommen. Dazu herzlichen Glückwunsch nochmals.









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum