DeutschEnglish

Montag, 19. März 2012, 15:11 Uhr

Von: Jonathan Polster



Landesfinale Tischtennis in Bleicherode

Am 13 März trafen sich die Jungs vom Friedrich-Schiller-Gymnasium der WK 2 um nach Bleicherode zum Landesfinale Tischtennis zu fahren. Die ersten Spiele gewannen die Jungs mit links egal ob Einzel oder Doppel. Dann traf man auf die starken Einzelpieler aus Obermaßfeld wobei  ein Spiel verloren ging.

Als nächstes wurde gegen das Gymnasium Ohrdruf, eine komplette Tischtennismannschaft, gespielt. Die Weimarer Nummer zwei, Friedrich Gerstenhauer, schätzte die Chancen auf einen Sieg sehr schlecht ein: ,, Das wird das Spiel in dem wir fünf zu Null verlieren..." Doch nach einer grandiosen Leistung des erst dreizehnjährigen Felix Langner im ersten Doppel sah es gar nicht schlecht für das FSG aus.

Leider verlor mandas zweite Doppel knapp und einzeln waren die Ohrdrufer kaum zu schlagen. So erkämpften sich die Weimarer immerhin ein fünf zu eins, der Traum vom Bundesfinale war allerdings aus. Auch das Spiel gegen Gera ging verloren. ,, Da war einfach die Luft raus", meint Gerstenhauer. Trotz des unbefriedigenden Ergebnis  kann Sportlehrer Herr Merkel stolz auf seine doch noch sehr junge Mannschaft sein.









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum