DeutschEnglish

Freitag, 14. August 2009, 15:01 Uhr

Von: U. Ludwig (Sportlehrer)


Am 13. August trafen sich die besten Schulmannschaften Thüringens im Ernst-Abbe-Stadion in Jena, um bei besten Wetter- und Platzverhältnissen, den diesjährigen Teilnehmer am Bundesfinale zu ermitteln.


Insgesamt waren sechs Mannschaften, welche in zwei Dreierstaffeln spielten, am Start. Die Sportgymnasien Jena und Erfurt wurden je in eine der beiden Staffeln gesetzt.
Außerdem kämpften noch Teams der Gymnasien Greiz, Zella Mehlis und Neudietendorf um die Fahrkarte nach Berlin.

Uns war eigentlich klar, dass es kaum gelingen kann eines oder sogar beide Sportgymnasien, deren Spielweise wir zunächst gegen Greiz und Neudietendorf studieren konnten, zu bezwingen. Das Sportgymnasium Jena holte sich gegen das Gymnasium Greiz einen klaren Sieg mit 3:0 Toren, das Sportgymnasium Erfurt gegen das Gymnasium Neudietendorf sogar einen klaren 8:0 Endstand. Ich hatte große Bedenken ob es uns gelingen wird mit diesen erstklassigen Mannschaften überhaupt mitspielen zu können. Nun hatten wir unser erstes Vorrundenspiel gegen das Sportgymnasium Erfurt. Das Spiel begann und ich traute meinen Augen kaum- das FSG spielte absoluten „ Powerfußball“, sodass die Sportgymnasiasten aus Erfurt doch etwas geschockt waren. Lange fiel kein Tor, erst in der vorletzten Spielminute gelang den Erfurtern das 1:0, welches auch den Endstand darstellte. Dieses erste Spiel war sensationell und unser stärkster Auftritt im ganzen Turnier. Besonderes Lob gilt Josef Maachou, der als Torhüter erstklassige Arbeit geleistet hat. Die Abwehrspieler Anton Loibel,Thomas Scott; Friedrich Gerstenberger und Jonas Schäfer spielten erfolgreiche, knallharte Manndeckung, was ihnen gegen die sehr schnellen und wendigen Erfurter alles abverlangte.

Das zweite Gruppenspiel gegen das Gymnasium Neudietendorf gewannen wir souverän mit 3:0, durch zwei Tore von Toni Haberland und ein Tor von Hannes Boden. Somit waren wir Gruppenzweiter und spielten im Halbfinale gegen den Sieger der zweiten Gruppe – das Sportgymnasium aus Jena. In diesem Spiel zeigte sich die Klasse des späteren Turniersiegers gegen den wir mit 1:7 verloren. Den Ehrentreffer erzielte Toni Haberland mit einer energievollen Sololeistung.

Uns blieb das Spiel um den dritten Platz. Leider musste das FSG-Team gegen die Fußballer aus Zella Mehlis drei früh erzielten Treffern hinterherlaufen. Uns gelangen zwar noch zwei Tore, dennoch blieb es beim Endstand von 3:2. Wir erzielten den vierten Platz, Zella Mehlis den dritten, Neudietendorf den fünften und Greiz den sechsten Platz. Nach einem sehr kampfbetonten Finale trennten sich Erfurt gegen Jena mit einem 0:1.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung an die Spieler : Josef Maachou, Toni Haberland, Hannes Boden, Anton Loibel, Mark Hebestreit, Scott Thomas, Lukas Thiele, Maximilian Karn, Erik Peters, Richard Roos, Florian Mann, Friedrich Gerstenhauer, Jonas Schäfer und Leon Richter, die für unsere Schule insgesamt zwei Regionalfinals gewonnen haben und einen guten vierten Platz beim Landesfinale erreicht haben.









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum