DeutschEnglish

Sonntag, 10. Februar 2008, 18:10 Uhr

Von: Fabian Berbig, Kurs 11/5



Traditionsgemäß starteten wir skibegeisterten Schüler der Goethe-, Schiller- und Humboldt- Gymnasien Weimar am 19.01.08 um 8.00 Uhr unsere Busreise nach Angath, im Herzen der Kitzbüheler Alpen. Wir wurden von unseren erfahrenen Sportlehrerinnen Frau Riedel, Frau Rohbock sowie unseren hochmotivierten Referendaren und Sportlehrern, Herrn Knoppe, Herrn Störmer und Herrn Merkel begleitet. Sie wollten uns sicher durch das Skigebiet „Wilder Kaiser“ führen.

Nachdem wir mit Freundlichkeit im Skiservice bedient wurden, freuten sich alle Skifans darauf, endlich auf die Piste zu kommen. Von zwei Gondelbahnen wurden wir zum Brandstadl (1650m) gebracht, dort in Gruppen eingeteilt und eroberten je nach Können das Skigebiet.

Mit dem Wetter hatten wir dieses Jahr sehr viel Glück. Strahlender Sonnenschein und blauer Himmel versüßten uns das Skifahren auf den gut präparierten Pisten. Mitte der Woche kam es auch zum erhofften Schneefall, was für das richtige Winterfeeling und packende Tiefschneeabenteuer in der faszinierenden Bergwelt sorgte. Mit viel Spaß und Enthusiasmus sorgten unsere Lehrer, während des funktionellen und kreativen Unterricht, für pures Pistenvergnügen. Die Mittagspausen wurden bei typischer Tiroler Gastfreundlichkeit in den zahlreichen Almhütten verbracht. Die Wirte sorgten in einer urigen Hüttenatmosphäre für das leibliche Wohl. Süßer Germknödel mit Vanillesoße, das Pausenbrot oder ein gutbürgerliches Schmanckerl gab uns neue Kraft für den Nachmittag.
Trotz Schulung des Gleichgewichtssinnes in Verbindung mit der Ausbildung einer guten Bewegungskoordination blieben Schüler und Lehrer von Verletzungen nicht verschont. Nicht immer gelang es am Hang sich den schnell wechselnde Bedingungen, wie unterschiedlichen Schneearten, überfüllten Pisten und unerwarteten Hindernissen anzupassen. So mussten wir ein aufgeschnittenes Bein, verdrehte Kniegelenke, Prellungen und eine Menge blauer Flecken verzeichnen.

Wintersport bedeutet körperliche Ertüchtigung bei jeder Wetterlage und nach viel Bewegung an frischer Luft stellte sich auch ein großer Appetit ein. Unser Hunger wurde jeden Abend mit einem 3- Gang- Menü im Gasthaus „Kammerhof“ gestillt. Die täglichen Abendveranstaltungen stellten eine echte Alternative zu Fernseher, Computer und Playstation dar. Schwimmbad- und Diskobesuch, Skitaufe, Scharade, ein Bergfest und eine Versteigerung, sorgten für hervorragende Stimmung und gute Unterhaltung.
Erfahrene Sportler und blutige Anfänger, alle kamen auf ihre Kosten. Wir bedanken uns bei unserem Busfahrer Herrn Goldschmidt sowie unseren Lehrern und Betreuern für die ereignisreiche, lustige, sportliche und hervorragend organisierte Woche. Wieder einmal wurde bewiesen, Qualität ist machbar, wenn man mit dem Herzen dabei ist.









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum