DeutschEnglish

Mittwoch, 31. August 2016, 17:00 Uhr

Von: Stefan Schilonka



Mittwoch, 25.05.2016:  Unsere gemeinsame Busreise nach Frankreich begann um 1Uhr morgens an der Katholischen Kirche in Weimar. Die Reise dauerte mehr als 10 Stunden, doch um ca. 14.30 Uhr sind wir am Lycée Franco-Allemand in Buc , der Austauschschule, angekommen. Hier lernten wir, die deutschen Austauschschüler, nun das Partnergymnasium kennen und konnten anschließend mit unseren französischen Corres Spiele spielen, um uns besser kennen zu lernen. Später fuhren wir mit unseren Gastschülern in ihre Heimatorte. 

Donnerstag, 26.05.2016: Ausgeschlafen sind wir gegen 9.00 Uhr mit unseren Austauschschülern mithilfe unseres Busses Richtung Barbizon gefahren. Der Ort bezeichnet eine Künstlerkolonie , die in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in dieser Gemeinde lebte und arbeitete.  Anschließend sind wir als große Gruppe durch den Wald von Fontainbleau gewandert. Später picknickten wir zusammen und am Ende der Wanderung  brachte uns der Bus wieder Richtung Schule zurück. Von hier aus sind wir wie bereits am Vortag zu unseren Gastfamilien gefahren. 

Freitag, 27.05.2016:  Am Freitag trafen wir uns wieder mit dem Bus vor dem  Lycée, um diesmal nach Paris zu fahren! Zuerst schauten wir uns das Museum Marmottan Monet an, in dem Gemälde des Malers aufgehängt waren. Danach sind wir an der Seine mit dem Bus zum Museum d`Orsay gefahren. Vorrangig sind in beiden Museen impressionistische Werke zu besichtigen. 

Im Musée d`Orsay kam den Bildern außerdem ein tolles Flair zugute, welches den großen Bahnhofsuhren und prunkvollen Wandverzierungen des ehemaligen Bahnhofs geschuldet war. Am späten Abend fand auch noch ein Ball des Lycée statt,  während dem man neue Leute treffen konnte.

Wochenende, 28.05-29.05.2016: Das Wochenende stand zur freien Verfügung und es war die einzige Möglichkeit, sich weitere Sehenswürdigkeiten von Paris an zuschauen. Besichtigt haben wir den Eiffelturm, Notre Dame und den Louvre.

Montag, 30.05.2016: Diesen Tag haben wir im Lycée verbracht. Zuerst haben wir zwei Stunden am Unterricht unserer Austauschschüler teilgenommen und danach ohne unsere Corres ein geomorphologisches Modell der Umgebung angefertigt. Danach haben wir eine gemeinsame Rallye durch den Ort gemacht, die jedoch wegen des starken Regens abgebrochen wurde. Regenbedingt sind wir nach der Schule wieder zu unseren Gastfamilien gefahren.

Dienstag, 31.05.2016: Am letzten Tag unseres Austausches haben wir uns Versailles angeschaut. Interessant war die mit Audioguide geführte Führung durch das Schloss von Versailles. Anschließend stand ein Picknick im weitläufigen Garten auf dem Programm, doch auch das musste wegen Regen abgesagt werden. Somit gab man uns zwei Stunden Zeit, in denen wir uns frei in der Umgebung vom Schloss Versailles bewegen konnte und etwas die Stadt erkundeten. Danach fuhren wir wieder nach Hause zu unseren Gastfamilien, denn es stand bereits der letzte Abend bevor.

Mittwoch, 1.06.2016: Ausgeschlafen begaben wir uns mit unserem Gepäck zur Schule. Wir fuhren um ca. 9.00 Uhr von Buc aus in Richtung Weimar. Nach einer langen Fahrt mit mehreren Pausen kamen wir ca. 22.15 Uhr wieder an der Katholischen Kirche in Weimar an. Von hier aus konnten wir nun in unser richtiges Zuhause zurückkehren.

 Als Fazit kann man sagen, dass dieser Austausch trotz des Regens, der uns die letzten Tage begleitet hatte, sehr gelungen war. Es war eine spannende Erfahrung und ich glaube, dass dieser Austausch uns nicht nur unsere Französischkenntnisse verbessert hat, sondern auch für die Zukunft sehr hilfreich war.









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum