DeutschEnglish

Samstag, 16. Februar 2013, 09:51 Uhr

Von: Herrn Koch



Max Röder (rechts) bei der Preisverleihung

Autorenvostellung

Autorenvostellung

Thai Ha (rechts) bei der Preisverleihung

Die Konkurrenz war stark beim diesjährigen Landesfilmfestivals "Filmthuer" am 15. Februar in Jena. Trotzdem konnten unsere Filme "Die heißen doch alle gleich" und "Viel Lärm um Nichts" beachtliche zweite Plätze erreichen.

Die Jury würdigte den Beitrag "Die heißen doch alle gleich" von Max Röder, Sami Younis, Oliver Koch und Paul Rußwurm aus der 10c als "kreativen Actionfilm, der eine große Freude am Filmemachen offenbart."

Der Beitrag "Viel Lärm um Nichts" von Yanitsa Ganeva, Ronja Birckner und Thai Ha Pham Vu (Klasse 10d) verpasste nur knapp einen ersten Preis. Neben der hervorragenden schauspielerischen Leistung der Darstellerinnen lobte die Jury auch die Bildgestaltung und die gelungene Verbindung von Literatur und Film.

Beide Filme entstanden 2012 im Medienkundeunterricht der Klassenstufe 9. Auch in diesem Jahr produzieren unsere "Neuner" wieder Kurzspielfilme. Man darf gespannt sein!









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum