DeutschEnglish

Freitag, 26. November 2010, 16:10 Uhr

Von: Spielerinnen wk III, Julius Sperling, Maximilian Michel



Die Jungs

Die Mädels

Ein Spielchen

Wieder einmal war es soweit. Das diesjährige Basketballturnier der Weimarer Schulen stand bevor und in der Wettkampfklasse III waren auch wir am Start.
Wir, das sind sechs Mädchen aus der 8. Klasse des Friedrich- Schiller- Gymnasiums, Yasmin Schulz, Grit Hedderich, Joanna Funke, Blanca Buschbeck, Pauline Stölzel sowie Paula Schneider. Wir fanden uns als neues Team zusammen, welches so vorher noch nicht gespielt hatte, waren also nicht ganz sicher, ob es mit uns funktionieren würde...
Nach der Meldung war klar, dass wir gegen drei weitere Mannschaften, nämlich gegen das Goethe- und das Humboldtgymnasium sowie gegen die auf das Basketballspiel orientierte Musäusschule, zu spielen hatten.Wir besprachen uns also und wärmten uns mit ein paar lockeren Korbwürfen auf.
Schließlich begann unser erstes Spiel gegen das Goethegymnasium. Nach anfänglicher Nervosität stellten wir aber fest, dass wir ein klasse Mannschaft waren. So konnten wir diese ersten Gegnerinnen mit 12:4 bezwingen.
Als wir im Anschluss gegen das Humboldtgymnasium spielten, waren wir uns unserer Sache schon sicherer. Wir wussten bald, wir konnten auch diese Truppe schlagen. Nach kurzer Bedrängnis gelang uns das auch, ebenfalls mit 12:4.
Jetzt gab es nur noch ein Hindernis auf dem Weg zum Turniersieg. Und das
war eindeutig das schwierigste- die Musäusschule.Das Spiel fing auch nicht so gut an, nach ca. 30 Sekunden lagen wir schon 0:4 zurück. Wir bissen aber die Zähne zusammen, und weiter ging es. Als wir dann unseren ersten Korb erzielten, war allen plötzlich klar, dass wir heute auch diese Mannschaft bezwingen konnten.Wie abgesprochen zeigten wir noch mal die Krallen, gaben alles und schafften tatsächlich den Sieg mit 10:6 Punkten.
Als Turniersiegerinnen haben wir uns nun für das Regionalfinale qualifiziert. Über die Urkunde haben wir uns riesig gefreut, denn am Anfang hätte keiner wirklich daran geglaubt, dass wir alle anderen hinter uns lassen könnten.

Ebenfalls der 1. Platz für die Jungen in der Wettkampfklasse III dieses Basketball- Stadtfinales!Besser hätte es für uns Spieler des Schillergymnasiums, Leon Richter, Florian Semmler, Oliver Koch, Felix Schölzel, Jonas Schäfer, Benjamin Schumann, Robin Seyfarth und Julius Sperling, nicht kommen können. Mit jeweils 10:6 Punkten besiegten wir zunächst überraschend die Musäusschule und im Anschluss das Humboldtgymnasium. Neben der herausragenden Leistung von Leon Richter, der immer wieder seine Leute am gegnerischen Korb anspielte und geschickt die Bälle verteilte, überzeugte unser Team vor allem mit mannschaftlicher Geschlossenheit. Dass wir uns damit ebenfalles für das Regionalfinale qualifizierten, macht uns schon ein bisschen stolz.

Mit großem Ehrgeiz waren auch unsere jüngsten Basketballer in der WK IV im Einsatz. Dieser allein reichte aber dieses Mal nicht aus, so dass bis zum nächsten Jahr noch eifrig trainiert werden muss. Der dritte Platz hinter dem Humboldtgymnasium und der Musäusschule war trotzdem eine spannende Spielerfahrung für Marvin Conrad, Jonas Baum, Adrian Umbreit, Carl
Kürstner, Jannik Fuhrmann, Jakob Weiß, Peter Feistel, Aaron Wild, Richard Heinike, Steffen Bock- Hidalgo, Maximilian Mendler sowie Maximilian Michel.

Bereits am 04. November, dem Spieltag der WK I und II der Mädchen und Jungen gab es einen ersten Platz der Männer in der WK I mit Julius Jacob, Maximilian Remde, Franz Feistel, Daniel Möller, Maximilian Zill, Simeon Vogel, Jacob Gorn und Florian Merker. Leider finden für diese WK keine weiterführenden Wettbewerbe statt.









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum