DeutschEnglish

Freitag, 26. November 2010, 15:49 Uhr

Von: Lydia Lippold



Fiktive Bewerbung

Die richtigen Schritte

Am 15. und 22. November fand im AOK- Gebäude der Stadt Weimar ein Bewerbungstraining für alle interessierten Schüler unserer  9. und 10. Klassen statt.

Diese Veranstaltung war keine Pflicht  und wurde von Frances Rau, einer Mitarbeiterin der AOK, durchgeführt.

Am ersten Tag wurde unser Allgemeinwissen getestet. Wir mussten schwierige und teilweise heimtückische Fragen beantworten. Außerdem bekamen wir auch ein paar einfache Regeln nach „Knigge“ beigebracht, die uns helfen sollten, das Vorstellungsgespräch gut zu absolvieren. Dies hört sich alles ziemlich theoretisch und auch ein wenig langweilig an. War es aber auf keinen Fall! Wir selber machten lustige Fehler, bekamen die besseren Antworten gesagt und hatten auch noch Spaß dabei.

Am zweiten Tag des Bewerbertrainings, also eine Woche später, sollten  wir unser angeeignetes Wissen  der Vorwoche in einem nachgestellten Bewerbungsgespräch anwenden. Das hört sich einfach an. War es aber keinesfalls. Das Gespräch wurde mitgefilmt und so sah man sich bei der Auswertung selber einmal sprechen, was zum Teil sehr amüsant  war.

Es war sehr gut die Chance zu bekommen, ein Bewerbungsgespräch nachzustellen, da man so sah, was auf einen zukommt und dass es ohne irgendwelche Vorbereitungen auch schiefgehen kann.

 

 









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum