DeutschEnglish

Donnerstag, 11. November 2010, 18:41 Uhr

Von: Charlotte Walter



Die Ehrung...

...und die "Fans"

Wären Schiller und Goethe am Mittwochvormittag zum Leben erwacht und hätten von ihrem Denkmal steigen wollen, so hätten sie einen riesengroßen Satz über die Blumenkränze machen müssen! Es lagen schon viele Geburtstagsblumen vor den Füßen der Dichter, als sich einige Schüler des FSG und unser Direktor Herr Etzhold auf dem Theaterplatz versammelten. Zu Ehren unseres Namenspatrons präsentierte unsere Schule ein kleines Programm. Herr Etzhold legte ebenfalls Blumen nieder und hielt eine kleine Ansprache, in der er die Gäste, unter anderem Mitglieder des Schillervereins begrüßte und ein paar Worte zu der Verbundenheit des FSG mit "unserem" Schiller sagte.

Natürlich durften auch Friedrich Schillers Werke nicht fehlen. "Zu Dyonis, dem Tyrannen, schlich Damon den Dolch im Gewande..." über die Schillerstraße. Die Bürgschaft wurde von der Schülerin Clarissa Hosse rezitiert. Bevor alle Mitwirkenden in die Schule zurück "drängten" und "stürmten", erfreute Moritz Hofmann die Zuschauer mit einer "schillernden" Ballade aus der genannten Epoche: Kastraten und Männer.

Zum 251. Geburtstag lachte sogar die Sonne!

 









<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum