DeutschEnglish

Sonntag, 03. November 2019, 20:22 Uhr

Von: Mohammad Marwan Alkam



Am letzten Montag vor den Ferien trafen sich die 8. Klassen zum Berufsorientierungstag vor dem HBZ oder vor dem Grone-Bildungszentrum in Weimar Nord. Dort wurden wir in mehrere Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe wurde in einen geräumigen Raum geschickt, wo wir von zwei Betreuern begleitet wurden. Dort verbrachten wir die meiste Zeit mit dem Lösen unserer Aufgaben. Dabei ging es weniger um die Ergebnisse, sondern eher um die Arbeitsweise. Wir haben immer abwechselnd alleine und mit der Gruppe die Aufgaben meistern müssen. Zwischen den Aufgaben gab es immer kurze Pausen, um draußen ein bisschen frische Luft zu schnappen. Die Aufgaben an sich waren nicht so schwer, am schwersten fiel es den meisten, sich über längere Zeit zu konzentrieren.

Eine der spannendsten und gleichzeitig die schwerste Aufgabe war es, eine Brücke aus einer Handvoll Spieße, zwei A4-Pappen, vier Schnüren und zwei Stühlen zu bauen. Diese sollte 70 cm lang werden und 0.5 kg tragen. In Gruppenarbeit bewältigten wir auch diese Herausforderung.

Als letztes haben wir eine Selbsteinschätzung vorgenommen und konnten uns danach auf die Ferien freuen.









<- Zurück zu: Aktuelle Nachrichten

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum