DeutschEnglish

Mittwoch, 15. Juli 2020, 08:26 Uhr

Von: Herrn Lehmann und Herrn Koch



Seit einigen Tagen begeistert der Komet NEOWISE Astronomiefans. Er umrundete die Sonne Anfang Juli ohne sichtbaren Schaden genommen zu haben und entfernt sich nun wieder von unserem Zentralstern.

Der Komet NEOWISE wurde am 27. März 2020 mit dem Near-Earth Object Wide-field Infrared Survey Explorer (NEOWISE) entdeckt. Wie lange NEOWISE noch mit bloßem Auge zu sehen sein wird, lässt sich schwer abschätzen. Der Komet wird am 23. Juli den erdnächsten Punkt erreichen, entfernt sich aber gleichzeitig von der Sonne. Seine Helligkeit wird wahrscheinlich in den nächsten Tagen wieder abnehmen. Wer also einen Blick auf NEOWISE werfen möchte, sollte einen wolkenfreien Abend oder Morgen in den kommenden Tagen nutzen. Bis NEOWISE wieder das innere Sonnensystem besucht, dürften mehr als 6000 Jahre vergehen.

Der *Komet* C/2020 F3 (NEOWISE) ist die ganze Nacht sichtbar, steht aber etwa so hell wie der Polarstern sehr tief über dem Nordhorizont. Klare Sicht und abseits von störendem Blendlicht könnte er noch bis Monatsende mit bloßem Auge sichtbar sein, besser noch mit einem Fernglas. Beste Beobachtungszeit ist in der Dämmerung, Mitte Juli abends ca. 23Uhr (Richtung NW) und morgens ca. 3:30Uhr (Richtung NO).

Die schöne Aufnahme gelang Herrn Lehmann in unserer Sternwarte vor wenigen Tagen. Dabei verarbeitete er 49 Aufnahmen zu je 15 Sekunden Belichtungszeit mit einer Pentax DSLR und 135mm Teleobjektiv. Die Kamera wurde während der Belichtung nachgeführt. Die Aufnahmen wurden zusammengeführt und bearbeitet. Man erkennt sogar auch den (senkrechten) bläulichen Ionenschweif. Hier können Sie sich das Bild in voller Auflösung herunterladen.

Weitere Infos finden Sie hier.









<- Zurück zu: Aktuelle Nachrichten

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum