DeutschEnglish

Mittwoch, 15. Juli 2020, 15:37 Uhr

Von: Herrn Etzhold



Liebe Schulgemeinschaft des FSG Weimar,

in wenigen Tagen beginnen die Sommerferien in Thüringen. Auf der einen Seite herbeigesehnt, auf der anderen Seite, eine lange Zeit, in der die Familien wieder oder immer noch in der alleinigen Verantwortung stehen, was die Betreuung der Kinder angeht. Das vergangene Schuljahr war für uns alle eine große Herausforderung. Es ist immer noch keine Normalität eingetreten. Trotz langer Schulschließung und anschließendem Präsenzunterricht im 14-tägigen Wechsel mit häuslichem Lernen sind die Belastungen für unsere Kolleginnen und Kollegen und auch für die Familien enorm.

Das wird wohl auch noch einige Zeit so bleiben. Das Erlebte wird wohl bei allen Beteiligten in nachhaltiger Erinnerung bleiben. Trotz der überaus großen Belastung gehen wir nach meiner Einschätzung gestärkt aus der Krise heraus. Als Gemeinschaft sind wir in den letzten Monaten zusammengewachsen. Eltern, hier vor allem die Elternsprecher, Lehrer und unsere Schüler in allen Jahrgangsstufen, haben sehr gut zusammen gearbeitet. Die Ergebnisse der Abschlussprüfungen können sich sehen lassen. Erstmals haben alle Abiturientinnen und Abiturienten die Reifeprüfung bestanden. Der Abiturdurchschnitt von 2,14 ist sogar etwas besser als der Landesdurchschnitt. Auch ist es gemeinsam mit unseren Eltern gelungen, eine würdige Zeugnisübergabe zu organisieren.

Die Anforderungen der Besonderen Leistungsfeststellung wurden im Interesse der Schülerinnen und Schüler der Krisensituation angepasst. Hier sind nur zwei Prüfungen durchgeführt worden. Einige Schülerinnen und Schüler haben das Angebot eines freiwilligen Rücktritts angenommen und stellen sich im Schuljahr 20/21 erneut diesen Anforderungen.

Durch unsere langjährige Zusammenarbeit mit der Bauhaus-Universität ist es gelungen, Laptops so einzurichten, dass sie für da häusliche Lernen genutzt werden können. Ab August können diese Geräte ausgeliehen werden. Herr Koch ist der Ansprechpartner. Damit erhalten benachteiligte Familien die Möglichkeit, die Lernvoraussetzungen zu verbessern.

Wagen wir nun einen Blick in die unmittelbare Zukunft. Als Schulleitung gehen wir davon aus, dass  ab 31. August der normale Schulbetrieb wieder aufgenommen wird. Es wird höchste Zeit, dass die Klassenverbände wieder in der gewohnten Zusammensetzung unterrichtet werden. Es wird trotzdem auf Hygienevorschriften geachtet und die allgemein gültigen Verhaltensregeln eingehalten. Für unsere Schülerinnen und Schüler und auch für die Familien ist das ein ganz wichtiger Schritt.

Ich wünsche Ihnen allen für die Sommermonate eine gute Zeit. Erholen Sie sich und bleiben Sie alle schön gesund. Ich freue mich auf den Beginn des Schuljahres 2020/21.

Herzliche Grüße!

Ihr Schulleiter

Jochen Etzhold

 









<- Zurück zu: Aktuelle Nachrichten

       

Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum